Home
 

Automodellsport | Fitness-Kraftsport | Fussball | Hundesport | Jiu Jitsu | Judo
Schisport | Schibob | Stocksport | Tae-Kwon-Do | Volleyball


Tae-Kwon-Do

 

Die Sektion Taekwondo wurde im Jahr 1992 gegründet.

Zu Beginn ist es dienstliches Interesse am Kampfsportraining. Polizeibeamte wollen durch das Erlernen von Taekwondo ihre Kenntnisse zur Selbstverteidigung verbessern.

Durch das regelmäßige Training in der Sporthalle der Bundespolizeidirektion werden auch behördenfremde Personen auf die Kampfsportart Taekwondo, eine Art der koreanischen Selbstverteidigung aufmerksam. Diese moderne Sportart Taekwondo wird seit 2 Jahrtausenden in Korea ausgeübt.

Frei übersetzt ist Taekwondo die Kunst des Fuß –und Handkampfes. Die Sportart kann unabhängig von Alter oder Geschlecht von jedermann, der Fitness sucht, Selbstverteidigung erlernen oder Wettkampfsport betreiben will, ausgeübt werden.

Körpertraining, Kondition, Reaktionsvermögen, Sicherheit, physisches Wohlbefinden und Selbstvertrauen sind die Voraussetzung zur wirkungsvollen Selbstverteidigung und für die Ausübung des Wettkampfsportes.

Sektionsleiter:
Peter Hingsamer, MSc
Elisabethstr. 53
5020 Salzburg

 


Telefon: 0680 1248573



E-mail: p.hingsamer@gmail.com






[Homepage]

 
     

Frohnburgweg 5, 5020 Salzburg | Telefon: siehe Sektionen | Fax: 0662/62838930